Sanierung


Warum soll ich mein Haus dämmen?

In einem nicht gedämmten Altbau beträgt die Oberflächentemperatur an der Innenfläche der Außenwand bei einer Außentemperatur von -10 °C und einer Raumlufttemperatur von 20 °C nur 15 °C. Wenn eine große Wandfläche so eine Kälte ausstrahlt, wird dies als unangenehm empfunden. Bei einer gut gedämmten Außenwand beträgt die Wandtemperatur 19 °C. Eine so geringe Temperaturdifferenz wird als angenehm empfunden. Jedoch nicht nur die hohe Behaglichkeit auch die extrem hohe Ersparnis durch geringere Heizkosten ist ein Grund, warum sich immer mehr Hausbesitzer dazu entschließen ihr Haus dick zu dämmen.


Empfohlene Dämmstoffdicken.


Bauteil

U-Wert
(W/m²K)

Dämmstoff-
dicke

Produkt-
type


Außenwand 0,25 ≥ 14 cm EPS-F

Decke zu unbeheiztem Keller 0,35 ≥ 10 cm EPS-W 20

Decke zu unbeheiztem Dachboden 0,20 ≥ 20 cm EPS-W 20

Dach (Steildach, Flachdach) 0,20 ≥ 20 cm EPS-W 20


Die angeführten Dämmstoffdicken stellen Mindestwerte dar. Allerdings können Bauvorschriften (z.B. Überschreitung der Fluchtlinie) und baulichen Gegebenheiten zu Einschränkungen führen.


Unser Tipp:

Die thermische Sanierung von Gebäuden wird in allen Bundesländern gefördert. Dadurch verkürzt sich die Amortisationszeit der Sanierungskosten wesentlich.