Fachveranstaltung am 21. April 2010


„Schritte in die Zukunft“

Wirtschaftskammer Österreich, Rudolf Sallinger-Saal
Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Veranstalter:


Pressekonferenz.

Um 11.30 Uhr informierte WKO-Präsident Dr. Christoph Leitl gemeinsam mit Prof. Dr. Friedrich Schneider und GD KR Mag. Dr. Erich Rainbacher die Medien darüber, welche notwendigen Impulse für die Bauwirtschaft noch heuer gesetzt werden sollten und wie sich ein „Handwerkerbonus“ auf die Staatseinnahmen und Gewerbebetriebe auswirken könnte.



Gesprächspartner (v. l. n. r.):
  • GD KR Mag. Dr. Erich Rainbacher, Raiffeisen Bausparkasse
  • Prof. Dr. Friedrich Schneider, Universität Linz
  • Präsident Dr. Christoph Leitl, Wirtschaftskammer Österreich
  • Dr. Carl Hennrich, Fachverband der Stein- und keramischen Industrie

Presseinformation:

Handout GD KR Mag. Dr. Erich Rainbacher


Handout Prof. Dr. Friedrich Schneider


Handout Präsident Dr. Christoph Leitl


Präsentation GD Dr. Erich Rainbacher


Präsentation Prof. Dr. Friedrich Schneider




Fachvorträge.

Um 14.00 Uhr starteten die Vorträge zur Wahl der optimalen Marschroute bei der Errichtung nachhaltiger Gebäude für die Zukunft.

Programm:

 

Präsident Dr. Christoph Leitl, Wirtschaftskammer Österreich

Nachhaltiges Wirtschaftswachstum ist das beste Beschäftigungsprogramm

Prof. Dr. Friedrich Schneider, Universität Linz

Mit dem Handwerkerbonus gegen den Pfusch am Bau

Dr. Susanne Geissler, Österreichische Energieagentur

Aktuelle Studie: „Österreich umbauen –
Sanierungsoffensive zur CO2- und Energieeinsparung“

Dr. Rainer Mikulits, Österreichisches Institut für Bautechnik

Die neue Energieeffizienzrichtlinie und ihre
Auswirkungen auf die österreichischen Bauvorschriften

Prof. Dr. Martin Treberspurg, Universität für Bodenkultur

Plädoyer für eine zukunftssichere Bauweise

Dr. Hartmut Schönell, IVH, Heidelberg

Environmental Product Declaration (EPD) –
Das Neueste zum ökologischen Fußabdruck von Dämmstoffen

Alle Vorträge dürfen unter Wahrung der Urheberrechte für den privaten Gebrauch heruntergeladen werden.