Alle Kräfte für die Umwelt

Hervorragende Ökobilanz

Aufgrund seines geringen Rohstoffeinsatzes (98 % Luft, 2 % Polystyrol) und seiner sparsamen Herstellung hat Styropor eine hervorragende Ökobilanz. Die Auswertung der aktuellen Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) hinsichtlich der drei wesentlichen Kennwerte „Primärenergieinhalt nicht erneuerbar (PEI n.e.)“, „Treibhauspotential (GWP100)“ und „Versäuerungspotential (AP)“, zusammen-gefasst im ΔOI3-Index, verdeutlicht, dass sich Styropor durchaus auf Augenhöhe mit den „ökologischen Alternativen“ Mineralschaum und Holzfaser befindet.

Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs):

weiße EPS-Platten mit einer Rohdichte von 15 kg/m³ (2 MB) 20.03.2020
weiße EPS-Platten mit einer Rohdichte von 20 kg/m³
(2 MB) 20.03.2019
weiße EPS-Platten mit einer Rohdichte von 25 kg/m³ (2 MB) 20.03.2019
EPS-Automatenplatten mit einer Rohdichte von 25 kg/m³ (2 MB) 20.03.2019
weiße EPS-Platten mit einer Rohdichte von 30 kg/m³ (2 MB) 20.03.2019
graue EPS-Platten mit einer Rohdichte von 15 kg/m³ (1 MB) 20.03.2019
graue EPS-Platten mit einer Rohdichte von 20 kg/m³ (1 MB) 20.03.2019

Alternativen auf dem Prüfstand

Auch alternative Dämmstoffe müssen kritisch betrachtet werden