Mechanisches Recycling

Verbautes Material ist Rohstoff der Zukunft

Beim mechanischen Recycling werden die Styropor-Abfälle zu Granulat vermahlen. Es wird z.B. Wärmedämmplatten zugesetzt, dient aber auch als Zuschlagstoff für Leichtbeton, gebundene EPS-Schüttungen und Dämmputze sowie als Porenbildner in der Ziegelindustrie.

  • Bei der Herstellung von Wärmedämmplatten wird bis 20 Gewichtsprozent Recyclat, das aus werksinternen Styropor-Abfällen oder nicht verschmutzten Baustellenabfällen gewonnen wird, zugesetzt.
  • Recyclingplatten bestehen bis zu 100 % aus recycelten Baustellen- oder Abbruchabfällen.
  • Die Verwendung von gemahlenem EPS als Zuschlag für gebundene EPS-Schüttungen ist in EN 16025-1:2013 normativ geregelt.

Industrielles Recycling von Styropor

Styropor-Abfälle werden zu Sekundärprodukten verarbeitet, die wieder in den Wirtschaftskreislauf gelangen.