Schützt Menschen, Lebensmittel und Waren

Selbst Bienen schätzen Styropor

Torten, Speiseeis und Fisch werden in Styropor verpackt, Stillkissen sind mit Styroporkugeln gefüllt… Wenn Styropor auch nur im Geringsten gesundheitlich bedenklich wäre, würden Gesundheitsministerien und Lebensmittelbehörden die Verwendung von Styropor in so sensiblen Bereichen sofort verbieten.

Selbst die biologisch so heiklen Bienenvölker wissen Styropor zu schätzen. Bienenkörbe (sogenannte Beuten) aus diesem Baustoff sind langlebig bei geringem Pflegeaufwand. Die Bienen fühlen sich in Styropor-Beuten wohl und beginnen früh mit der Honigproduktion.

Nach allen Kriterien der Gesundheitsverordnung

Styropor ist lebensmittelecht, wasserdicht und schützt Menschen, Lebensmittel und Waren am Weg von A nach B. Die Vorteile des aufgeschäumten Kunststoffes liegen auf der Hand und machen ihn beliebt: Er besteht zu 98 Prozent aus Luft und ist extrem leicht. Zudem federt er Stöße sehr gut ab und wird als Verpackungsmaterial oder für Fahrradhelme genutzt.

Styropor ist auch für Innenräume geeignet

In Innenräumen verwendete Baustoffe sollen geringstmögliche Emissionen an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) aufweisen. Alle Styropor-Dämmstoffe zeichnen sich genau durch diese Eigenschaft aus und erfüllen ohne weiteres die schärfsten europäischen Vorgaben, wie z.B. jene des finnischen Qualitätslabels M1 für emissionsarme Baustoffe oder des österreichischen ÖkoBauKriteriums für nachhaltige Dämmstoffe.

Verordnung oder Regelung Ergebnis
Finnisches Qualitätslabel bestanden
Österreichische ÖkoBauKriterien bestanden
Französische VOC-Verordnung Bild
Deutscher AgBB bestanden
Belgische VOC-Verordnung bestanden
Indoor Air Comfort® bestanden
EN 717-1 „Bestimmung der Formaldehydabgabe“ E1
BREEAM International konform

Quelle:baubook, RTS und PlasticsEurope

Styropor schützt Leben

Styropor im täglichen Einsatz beim Sport und in der Natur: gesundheitlich unbedenklich, leicht, robust und… ein Lebensretter.